I'm sorry!

Man hat mir gesagt, dass das Auslandssemester mich verändern würde, aber erst jetzt verstehe ich, was es wirklich bedeutet.

Im Alltag wird uns oft alles schnell zu viel und wir versinken in Sorgen und Problemen. Wir vergessen wie man lächelt und werden zu Pessimisten. Wir verschließen uns vor den schönen Dingen des Lebens, um zu verhindern verletzt zu werden. Und auf einmal schließen wir sogar die Menschen aus, denen wir am meisten bedeuten.

Es gibt den Spruch, du weißt erst so richtig, was du gehabt hast, wenn du es verloren hast.
Ich wusste immer, dass dieser Spruch wahr ist, doch ich habe ihn nie richtig am eigenen Leib erfahren.

Doch wenn du im Ausland bist, merkst du auf einmal was dir alles fehlt. Diese kleinen Dinge des Lebens, wie z.B. Zeit mit der Familie oder den Freunden zu verbringen.

Dann lässt du im Kopf die letzten Monate Revue passieren und bist geschockt, fragst dich, ob diese Person wirklich du warst. Diese Person, die lieber gestritten hat, als Gefühle zu zeigen. Jemand der nicht mehr offen mit seinen Freunden reden konnte, jemand der nicht realisierte, wo die Probleme wirklich lagen.

Im Ausland merkst du endlich, wer wirklich dein Freund ist und wer nur eine Bekanntschaft ist. Es muss beides geben, aber wir sollten genau wissen wer was ist, denn dann können wir es uns ersparen Mühe und Zeit in die falschen Beziehungen zu stecken.

Meine Woche in Deutschland hat mir gezeigt, wie viel mir diese Menschen bedeuten und dass ich sie auf gar keinen Fall verlieren will. Wir machen alle unsere Fehler, aber es ist wichtig, dass wir darüber offen reden. Wie soll dein Gegenüber wissen, was du denkst, wenn du es ihm nicht sagst.

Ich habe hier in den Staaten mich selbst wiedergefunden, aber mich auch in gewisser Weise neu kennengelernt. Ich versuche nicht mehr Anderen zu gefallen, denn die Hauptsache ist, dass ich mir in die Augen schauen kann, wenn ich in den Spiegel blicke. Ich habe nicht mehr das Gefühl etwas zu verpassen, sondern mache nur das worauf ich Lust habe, auch wenn das mal ein Abend alleine auf der Couch ist. Ich will von nun an meinen Freunden wieder eine bessere Freundin sein und das Leben nicht so ernst nehmen.

Ich bin wie ich bin und ich bin stolz darauf!

Kommentare

Beliebte Posts